Hundehaltung

Auch wenn die Vorfreude auf einen Hund noch so groß ist: Es ist unbedingt notwendig, sich vor der Anschaffung umfassend zu informieren. 

Ab dem Alter von zwölf Wochen ist ein Hund BINNEN DREI TAGEN bei der Hauptwohnsitzgemeinde anzumelden.

Für die Anmeldung brauchen Sie:

  • Einen Sachkundenachweis. Diesen erhalten Sie durch Teilnahme an einem sechsstündigen Kurs mit schriftlicher Prüfung. Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig um einen Termin!!!
  • Hundehaftpflichtversicherung (mind. € 725.000,- Deckungssumme)
  • Nachweis über die Registrierung in der Heimtierdatenbank
  • Im Strafregister dürfen keine Verurteilungen aufscheinen, die in Bezug auf Hundehaltung relevant sind (vgl. Oö. Hundehaltegesetz 2002, § 5).

Hundehaltegesetz:

https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=LROO&Gesetzesnummer=20000227

Heimtierdatendank:

Sie können die Registrierung Ihres Hundes selber durchführen, von einem Tierarzt durchführen lassen oder erhalten am Gemeindeamt Unterstützung. Informationen zur Heimtierdatenbank: Die Heimtierdatenbank - Chip- und Registrierungspflicht für Hunde.pdf (0.78 MB)

Sachkundenachweis:

Bei der Anmeldung eines Hundes ist ein Sachkundenachweis vorzulegen. Diesen erhalten Sie durch Teilnahme an einem sechsstündigen Kurs mit schriftlicher Prüfung. Hier wählen Sie Ort und Termin: https://www.land-oberoesterreich.gv.at/96769.htm